Pressestimmen

Buddha Haus - Gutes aus Thailand und Nepal

Schon beim Eintreten fällt die angenehme Beleuchtung auf, die schöne Deko aus buddhistischen Kultgegenständen - gemütlich! Die Karte ist umfangreich, hinten stehen die alten Bekannten aus Thailand - rotes Curry, Tom Kah Gai-Suppe und mehr. Verlockend neu sind hier die traditionellen nepalesischen Gerichte ... mehr

Buddha Haus

Ruhe kehrt ein beim Betreten der dezent dekorierten Räume, wo angenehme Essensdüfte die Nase streifen und antike Schnitzarbeiten dem Auge schmeicheln. Exotisch gewürzte Gemüsepfannen, feurige Huhn- und Lamm-Gerichte oder pikante Garnelen können der erste angenehme Schritt in den Buddhismus sein.
Tip Sonderheft: Berlins Speisekarte, 2005

Buddha Haus: Spirit und Spezialitäten

Von den Natursteinwänden blicken grimmig original tibetanisch-nepalesische Holzmasken, Reislampen spenden gedämpftes, rot-oranges Licht, leise meditative Musik erfüllt den Raum. Der Besuch im Restaurant Buddha Haus im Akazienhof ist immer auch ein wenig ein Eintauchen in eine andere Welt... mehr

Buddha Haus

Ayurvedische Gewürze wie Koriander und Kardamom bestimmen die nepalesisch-tibetische Küche des stilvollen Restaurants. In verschiedenen Schankräumen, einem für Nichtraucher, einem für den traditionellen Bodensitzbereich, genießt nicht nur esoterisches Publikum schmackhafte Gerichte wie die traditionelle Kwati-Suppe mit neun Sorten Bohnen, außergewöhnliche Speisen wie gekochtes Ei mit Gurken oder Reisfladenbrot mit Huhn. Alles sehr schmackhaft und preiswert. Das Sieben-Gänge-Menü kostet geldbeutelschonende 18 Euro.
Zitty Sonderheft: Essen und Trinken, 2003

Meditation vor dem Essen

Essen, findet Dil Gurung, muss man mit Muße genießen. Achtloses Runterfuttern mag er nicht, und so nimmt er sich immer mal wieder ein bisschen Zeit, seinen Gästen im 'Buddha-Haus' eine kleine Meditation vorzuführen. Keiner lacht, wenn er die Augen schließt und die Finger an ein Glas legt. Die Tiefe dieser kleinen Geste bringt auch die Heißhungrigsten zum Innehalten.
Seit zwei Jahren führt der Chef seine Gäste in seinem mit Blumen und viel Liebe zum Detail eingerichteten Restaurant in die Geheimnisse der tibetischen, nepalesischen und der thailändischen Küche ein...
mehr

Buddha Haus

Die buddhistischen Küchen glücklich vereint. Denn im "exotischen " Buddha-Haus gibt es das "traditionelle Nepal-Tibet-Menü" und "Currys aus der Thai-Küche". "Alles supergut!", deshalb "sehr bekannt, sehr beliebt, immer voll" - "reservieren". Wer starke Knie hat, lässt sich "in der Nische mit Original-Polstern" nieder und "isst authentisch". Neben asiatischen Gästen kommen "Vegetarier und Nichtraucher" gern und lassen sich vom "überwiegend nepalesischen Buddha-Team" beglücken.
Marcellino's Restaurant Report 2004

Magische Kräfte Berlin

Als Dach der Welt ist Tibet bekannt. Denn mit 4500 Metern mittlerer Höhe ist es die höchst gelegene Nation der Erde. Da ist Berlins maximale Erhebung, der Kreuzberg, allenfalls ein Stolperstein.
Wie viele Tibeter sich in Berlin niedergelassen haben? Schwierig. Offizielle Statistiken subsummieren sie unter die 5264 Chinesen. Nur Insider wissen Bescheid. Etwa 15 Tibeter leben in Berlin, schätzt das regionale Tibetisch-Buddhistische Zentrum. Weit mehr Berliner engagieren sich für die autonome Region in West-China oder praktizieren den tibetischen Buddhismus.
Der Mythos vom Dach der Welt hat magische Anziehungskräfte...
mehr